27.10.2015 02827.10.2015 03127.10.2015 03727.10.2015 04127.10.2015 050


Kochen

15 Min
person_icon
4 Pers

Schwierigkeit:  leicht

Zutaten:

400 g Pouletfleisch (Resten des Güggeli vom Vortag)

5 Rüebli

1 Zwiebel

Salz

Pfeffer

4 dl Bouillon

2 Handvoll Bohnen

1 Tasse TK Erbsen

1 EL Mehl

2 EL BELFINA Classic Bratcreme

1 Tasse Langkornreis

4 Pastetli

Zubereitung:

Das Gemüse rüsten und in Würfel schneiden. In einer Pfanne BELFINA Classic Bratcreme erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Pouletfleisch hinzugeben, würzen und anrösten. Das Gemüse und Mehl hinzufügen etwas andünsten und mit der Bouillon ablöschen. Bein kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Reis mit 2 Tassen Wasser und Salz in einer Pfanne garen.

Pastetli gemäss Packungsanleitung kochen.

Das Pouletragout in die Pastetli füllen und den Reis daneben anrichten.

 

Ich verarbeite Pouletresten gerne weiter und so ist dieses Rezept entstanden. Die Sauce hat bewusst keinen Rahm darin um das Gericht möglichst leicht zu halten. Ich finde das Pouletragout eine tolle alternative statt Brätkügeli zu Pastetli zu essen.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

*