Vielerorts hat die Schule wieder angefangen und in unseren Häusern ist wieder Ruhe eingekehrt. So können wir Mamis uns wieder um den Haushalt kümmern und richtig putzen ohne Rücksicht auf unsere kleinen Mäuse nehmen zu müssen. Ich habe die Ferien und die Zeit mit meinen Kids sehr genossen. Heute möchte ich Euch einige Tipps geben wie Ihr Euren Kids die Znünitaschen möglichst gesund und lecker füllen könnt. Im zweiten Teil zeige ich Euch wie man Lunchpakete für Teenager, welche in die Lehre angefangen haben oder eine weiterführende Schule besuchen herstellt. Wichtig ist mir dabei immer dass es den Kids schmeckt und gesund ist. In vielen Schulen wird uns vorgeschrieben, was wir den Kindern mitgeben dürfen. Da es oft Eltern gibt die nicht wissen was sie ihren Kids einpacken sollen finde ich das ok, jedoch sollte es kein muss sein. Das Kind sollte essen dürfen was es mag, sofern es healthy ist.

Natürlich werden meine Snackideen getestet und streng benotet. Mein strengster Testesser ist meine Prinzessin. Sie ist sehr heikel und bringt mich so manchmal fast zur Weißglut. Znüni wird in der Schule oft geteilt. Wenn der Znüni eures Kindes geshared wird, so heißt das. „er war bombenmässig lecker!“ Dann seit Ihr auf dem richtigen Weg und die Kids werden Eure Znüniböxli mit Freude aufmachen und verputzen.

Ich habe eine Art Baukasten und achte immer darauf dass ich Gemüse, eine Frucht, Kohlenhydrate, Protein und etwas zu trinken einpacke.

So haben wir hier Gurke aus dem eigenen Garten, Dörrapfel mit Zimt, Cracker und Hummus. Für Fleischtiger habe ich kleine Salamis eingepackt.

 Man sich kleine Vegie-Sandwiches machen. Kinder lieben es mit den Händen zu essen.

Aus Cherrytomaten, mini Mozzarellakugeln und einem kleinen Löffel Pesto zaubert Ihr einen wundervollen Salat to go.  

Frisch gemachtes Popcorn ist bei unserem Pausenplatz der absolute Renner. Was mich besonders happy macht, ist dass im Popcorn zahlreiche Ballaststoffe und Antioxidantien stecken. Es ist also ein besonders gesunder Snack

Dörrfrüchte, Vitalbrot, rezenter Tilsiter und Schinken ist eine coole Combo. So haben Eure Knirpse etwas süßes, knuspriges, ein Brot mit feinen Kernen und leckeren regionalen Käse mit feinem Schinken.

Beim shoppen hab ich Gemüsechips entdeckt, welche eine gesunde alternative zu Kartoffelchips sind. Frische Trauben und ein Babybel runden den Znüni ab.

Wichtig finde ich den Kindern immer eine Flasche Wasser mitzugeben, denn oft vergessen unsere Prinzen und Prinzessinnen zu trinken.

Mir ist unsere Umwelt sehr wichtig, daher packe das Essen in Böxli und achte darauf keine Plastiksäcke zu benutzen. Es gibt auf dem Markt diverse coole Znüniboxen die auch nach Jahren nicht kaputt gehen.

 

Hinterlasse eine Antwort

*