ist für mich besser als jeder Schokoladen Osterhase.
Da muss ich wohl etwas mit dem Osterbrunch zurückhaltend sein. Dem traditionellen Osterreiskuchen kann ich einfach nicht widerstehen!

Am Ostersonntag hat sich bei uns Besuch angemeldet zum Brunch.
Bei frischem Zopf, selbstgemachter Koniftüre, Früchten und Birchermüesli, gibt es noch feine Rösti- Nestli mit einem Wachtelei und knusprig feinem Bratspeck.
Damit wir uns noch etwas bewegen, verstecken wir die Osternestli für die Kinder im Garten. Zum Glück können sie dieses Jahr zwischen den Blumen suchen und nicht unter dem Schnee. Ein Spaziergang weckt gleich darauf die Lebensgeister, (obwohl die Kinder sich natürlich viel lieber ihrer Ausbeute widmen würden) und den Hunger auf Kaffee und Kuchen.

Nun meine Planung für Ostern steht, nun kommt die Ausführung….

Als 1.Ziel….euch „gluschtig“ machen….

Ich liebe diesen Osterkuchen mit Reis!
Da er etwas Zeit braucht zum Vorbereiten und backen, mache ich ihn meist schon am Vortag und bestäube ihn erst kurz vor dem Servieren.

Und habe ich mein 1.Ziel erreicht?
Es ist noch genug Zeit um sich alle Zutaten zu besorgen.

Osterkuchen

Rezept für ca. 8 Stk.

Teig:
300g Mehl
50g Zucker
2 Prisen Salz
125g BELFINA Balance Pflanzenfett
1 Eigelb
Wenig Wasser nach Bedarf

Füllung:
7.5 dl Milch
25g Butter
1/2 TL Salz
200g Milchreis
4 Eier
100g Zucker
1 P. Vanillinzucker
1 dl Rahm
100 g Aprikosenkonfitüre
50 g Rosinen ( ich habe sie weggelassen)

Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

Den Boden der Springform (24 Durchmesser) mit Backpapier belegen. Das Backpapier und den Formenrand mit BELFINA Balance Pflanzenfett einfetten und danach mit wenig Mehl bestäuben. Kühl stellen.

Für den Tortenboden, Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.
Das kalte BELFINA Balance Pflanzenfett dazu geben und mit der Mehlmischung zerreiben. Eigelb dazu geben und alles zusammen zu einem glatten Teig verrühren. Wenn der Teig zu krümelig ist, kann noch ca. 1-2 EL Wasser dazu gegeben werden.

Den Teig mit wenig Mehl rund auswallen und in die Form auslegen. Am Rand sollte er ca. 3 cm hochgezogen werden und ca. 3mm dick sein. Die Aprikosen Konfitüre mit einem Pinsel auf dem Tortenboden ausstreichen. Wer Rosinen mag, kann diese nun ebenfalls auf dem Tortenboden ausstreuen. Kühl stellen.

Die Milch und den Butter mit dem Salz aufkochen. Den Reis beifügen und unter gelegentlichem rühren ca. 25 Minuten sehr weich kochen. Auskühlen lassen und danach den Reis mit einem Pürierstab pürieren.

Eier, Zucker und Rahm verrühren und der Milchreis Masse einrühren.

Alles auf dem Tortenboden verteilen. Die Masse kommt nun bis an den Rand des 3 cm hohen Teigrandes.

Backen:
Ca. 45 Min bei 200 ° auf der untersten Rille.
Wenn die Oberfläche schön goldig braun ist, die Torte aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Dick mit Puderzucker und wer mag mit „Zucker Eili“ dekorieren.


Nun wünsche ich euch zuckersüsse Ostern mit euren Lieben und geniesst die Zeit!






Hinterlasse eine Antwort

*