Als ich ein kleines Mädchen war, wurde in unserem Garten immer allerhand Gemüse angebaut. So hatten wir jedes Jahr Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kohlräbli, Zwiebeln, Rüebli, und vieles mehr. Täglich wurde viel Zeit in Anzucht und Pflege gesteckt. Mein Grossvater hat das fast zelebriert. Ihm bei der Aussaat zuzuschauen war immer etwas tolles. Er hat dabei immer sehr auf den Mond geachtet und den Appenzellerkalender.

Wir haben wir in unserem Garten vor allem Beeren. Himbeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren. Die sind mehrjährig und geben kaum Arbeit. Was wir auch jedes Jahr im Haus ansäen und später in den Garten pflanzen, sind Tomaten. Die brauchen vor allem Wasser und etwas Liebe. Es gibt nichts schöneres als im Sommer am duftenden Strauch vorbei zu gehen und ein paar frische Tomaten für den Salat zu pflücken.

Was pflanzt Ihr zu Hause an?

Zutaten für 2 Personen:

1 EL BELFINA Balance Bratcreme

1 Zwiebel

1 Tasse Arborio Reis

2 Tomaten gewürfelt

1 EL Tomatenmark

1 dl Rotwein

2 Tassen Gemüsebouillon

Zubereitung:

Die Zwiebel würfeln und in einem heissen Topf mit BELFINA Balance Bratcreme andünsten. Den Reis beigeben, Tomatenstücke und Mark beigeben und mitdünsten. Mit Rotwein ablöschen und nach und nach mit Bouillon ablöschen. Dabei stetig umrühren und die Bouillon einziehen lassen.

Ich reiche gerne frisch geriebenen Parmesan dazu. Mit einem Glas feinem Merlot und einem leichten Salat ist mein Abendessen perfekt und ich freue mich auf die diesjährige Tomatenernte und viele schöne Stunden im heimischen Garten

 

Hinterlasse eine Antwort

*