In meiner Kindheit hat meine Oma regelmäßig Hackbraten zubereitet. Sie hat stehts ein Rüebli oder Zucchetti dazugerieben um das Fleisch etwas zu strecken. Dazu gab es Saucenrüebli und Härdöpfelstock mit viel Butter. Das Gemüse hatten wir meistens aus dem eigenen Garten, wobei ich manchmal auch zum Gemüsebauern musste um es zu holen. Zum Essen kamen immer viele Verwandte, denn niemand machte den Hackbraten so fein wie mein Grosi. Hackbraten ist für mich ein absolutes Wohlfühlessen. Es zaubert mir immer ein Lächeln aufs Gesicht und erinnert mich an früher. Ich bereite ihn selber auch regelmässig zu, vor allem wenn’s draußen kühler wird. Meine Kinder und der Göttergatte sind ganz verrückt danach. Sie schmecken schon beim Heimkommen den wundervollen Duft vom Hackbraten im Ofen. Schlechte Laune oder ein mieser Tag, sind so schnell vergessen. Ein Hackbraten ist ein günstiges Gericht und gibt gar nicht so viel Arbeit wie es scheint. Viele scheuen sich das der Hackbraten auseinander fällt oder schwierig in der Zubereitung ist. Ich habe ein paar kleine Tipps und verrate Euch das Rezept meiner Oma, welches ich noch etwas perfektioniert habe. Weil meine Oma die Sauce einfach und mit etwas Hilfe gekocht hat, behalte ich das so bei. Die Hauptzutat ist nach meiner Meinung immer Liebe. Denn was mit Liebe gekocht wird, schmeckt auch besser😊

Zutaten Für 4 Personen:

1 Semmeli oder Weggli von Gestern

en Gutsch Milch und etwas Bouillonpulver

1 EL BELFINA Classic Bratcreme

1 grosse Zwiebel

2 Knobleauchzehen

600 g gemischtes Hackfleisch

150 g Brät

1 Ei

1 EL Salz

frischer Pfeffer

1/2 EL Paprika

2 EL BELFINA Extra Schweinefett

1 Pack Bratensauce

1 Pack Rüebli

Zubereitung:

Das Brot im Foodprozessor grob mahlen und Milch mit Bouillon dazugeben. Quellen lassen

Die Zwiebel schneiden und in einer heissen Bratpfanne mit BELFINA Classic Bratcreme bei mittlerer Hitze glasig anbraten, Knobli dazupressen und mit dem Brot zum Fleisch gegen. Würzen und alles gut mit den Händen vermengen. Einen Braten formen und in der heißen Pfanne mit BELFINA Extra Schweinefett rundum anbraten.

In einen Bräter legen, die Sauce dazu gießen und die gerüsteten Rüebli rundum legen. Bei 150 Grad in der Mitte des Ofens ca 1 Stunde garen.

Dazu passt perfekt selbstgemachter Kartoffelstock mit frischer Milch und Butter zubereitet. Dazu einfach Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser gar kochen. Etwas ausdünsten und stampfen oder passieren. Mit Muskat und Salz würzen und Milch und Butter beigeben. Gut mischen und sofort servieren.

Mein Tipp für Resten:

Kalter Hackbraten in Scheiben schneiden und mit etwas Salat ein Sandwich daraus machen. Prima to go oder als schneller Znacht.

Stock in der Bratpfanne wärmen und dabei etwas anbräunen lassen. Die Kruste schmeckt mega fein😍

 

 

Hinterlasse eine Antwort

*