Eins meiner absoluten Klassiker den ich als kleines Kind schon zu essen bekam ist der Nudelauflauf. Mein Grosi machte ihn immer mit Cervelat und Eierguss. Ich habe ihn geliebt und hätte ihn jede Woche essen können. Ich mag Aufläufe, sie sind einfach zu machen und man hat während des Backens Zeit, andere Dinge im Haushalt zu erledigen. Tischen, das Bad putzen und rasch Staub saugen zum Beispiel. Oder ich gönne mir den Luxus den wir Mamas nur ganz selten haben und sitze auf die Couch um zu lesen. Ich liebe es zu lesen, denn ich kann mich so kurz aus der Alltagshektik befreien. Da ich gerade einen Thriller lese, befinde ich mich also gekidnappt in einem dunklen Raum. Stundenlang versuche ich mich von meinen Fesseln zu befreien und auf dem Raum zu entkommen. Was ich nicht weiß, ist das ein erfahrener Agent mit dem besten Team des Landes nach mir sucht. Plötzlich höre ich Geräusche, eine Tür wird aufgerissen, etwas auf den Boden geworfen und dann schreit jemand, dass es mir die Haare zu Berge stehen lässt. Ich halte den Atem an und versuche ruhig zu bleiben, mich nicht zu bewegen. Da höre ich noch einen Schrei: ¨Uflauf! Mami, du bisch di Best!¨ So lege ich mein Buch auf die Seite und grinse vor mich hin.. Der Alltag hat mich wieder. 😅

Ein Auflauf ist ein dankbares Gericht, man kann praktisch alles was sich im Kühlschrank befindet rein tun. Meine Variante ist mit Schinken und Brätkügeli, Ihr könnt Eure nach Eurem Gusto anpassen.

Zutaten für 4 Personen:

500 g gekochte Macaroni

2 EL BELFINA Balance Bratcreme

2 Pack Schinkenwürfel

1 Pack Brätkügeli

1 Handvoll Pilze in Scheiben

1 Tomate gewürfelt

2 Handvoll Erbsli

3 Knoblizehen gepresset

Guss:

1 Pack Halbrahm

2 Eier

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

geriebener Käse

Zubereitung

 

Das Fleisch in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit BELFINA Balance Bratcreme anbraten. Das Gemüse beigeben andünsten und würzen. Die Pasta unterheben.

Für den Guss alle Zutaten in einen Messbecher geben und mit dem Pürrierstab kurz mixen.

Die Pasta in eine Auflaufform geben und mit dem Guss bedecken.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca 30 Minuten backen.

Ich serviere gerne einen frischen Salat dazu.

 

Hinterlasse eine Antwort

*