Meine Backstube läuft zur Zeit auf Hochtouren. Kaum sind sie gebacken, werden sie schon von Familie, Freunden und Bekannten vertilgt. Sogar der Pöstler hat schon vom Fensterbrett schnabuliert.  Dieses Jahr durften der Göttergatte und die Kids je einige Guetzli aussuchen, die dann liebevoll gebacken wurden. Wir haben sogar einmal mit den Schuelgspänli der Prinzessin geguetzlet, dies hat mega Spass gemacht. Kinder lieben es Teig auszustechen und vor allem die fertigen Guetzli liebevoll und bunt zu dekorieren.

Wie immer sind Mailänderli auf Platz eins bei unserer Guetzli-Charts. Ich musste sie auch schon 2 mal nach backen, wobei ich mir jetzt etwas gesünderes überlegt hab. So hab ich mich für Dinkelguezli entschieden, sie schmecken etwas nussiger als mit herkömmlichem Mehl.

Zutaten:

200g Dinkelmehl

50g gemahlene Mandeln

1/2 Schale von einer Zitrone

1 Prise Salz

150g Zucker

150g Butter

2 Eier

Zubereitung:

Die Butter mit Zucker, Salz, Eiern und Zitronenschale schaumig schlagen. Mehl und Mandeln unterheben und den Teig in Klarsichtfolie packen. Im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.

Teig auf etwas Mehl ca 5mm dick auswallen und mit Förmchen Guetzli ausstechen. Die Guetzli im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca 8 Minuten backen.

Auskühlen lassen und in Guetzlidosen aufbewaren.

Die Zimtsterne macht übrigens immer meine Tante, denn mir gelingen sie nie so wunderschön😉

 

Hinterlasse eine Antwort

*