Mit schrecken habe ich festgestellt, dass die Bienen in diesem Jahr super fleissig waren und sind! Zum Glück ja auch, da man ja so viel vom Bienensterben hört. Also unsere wuseln hier fleissig herum und unser Aprikosenbaum dankt es ihnen mit ganz vielen Früchten, die schon bald reif sein werden. Eben habe ich auch ganz viele der fleissigen Helferlein bei den Brombeeren gesichtet. Also ist auch dort wieder eine schöne Ernte zu erwarten.

Was mache ich denn nur mit all den Früchten?
Ein grosser Teil wird zu Marmelade verarbeitet und ganz viel verschenkt.

Dennoch hat es in meinem Gefrierfach immer noch vom letzten Jahr gefrorene Aprikosen, die jetzt weg müssen.

Was ich schon immer einmal ausprobieren wollte, ist ein von A-Z selbstgebackener Strudel. Viele kennen den Apfelstrudel….aber muss ein Strudel denn immer mit Äpfeln sein? Ganz klar nein!

Aprikosen- Strudel mit caramelisierten Wallnüssen und gerösteten Sesam  schmecken genau so lecker!  

Diese friere ich immer in Hälften vakumiert ein. Für den Strudel schneide ich sie nun angetaut in 4tel Stückchen, gebe 1 EL Zitronen Saft darüber und stelle sie noch einmal zur Seite.

Nun kommt MEINE Herausforderung……der Teig!
Dieser muss ja hauchdünn sein für einen Strudel und das gebe zu, habe ich ab und an zwei linke Hände.
Auch wenn es auf dem Bild richtig aussieht:-)…..
Ich bin da nämlich die Ausrollerin und wieder Klumpenmacherin um wieder auszurollen.
Dieses mal ist es aber super gelungen! Ich habe den Teig zwischen zwei Backpapier Blättern ausgerollt. Ca. 40-50 cm gross sollte er sein.

Rezept für den Strudelteig

150g Mehl  in eine Schüssel geben und eine Mulde machen
1 Prise Salz darüber streuen
1 Ei in die Mulde geben
1 TL Erdbeer- oder Obstessig dazu geben
1 EL BELFINA Balance Pflanzencreme dazugeben
3 EL warmes Wasser nach und nach dazu geben und die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig zudecken und an einem warmen Ort 30 Min. ruhen lassen.

Rezept für die Aprikosen Füllung

600g Aprikosen geviertelt
1 EL Zitronen Saft
gut durchmischen und zur Seite stellen. 
 
1 EL BELFINA Balance Pflanzenfett in einer Bratpfanne erhitzen.
2-3 EL Sesam
1 handvoll Walnüsse zerkleinert in die Bratpfanne geben und kurz andünsten.
Das ganze in eine Schüssel umfüllen und dann
2 EL Zucker
1 TL Vanillepaste oder die Samen von einem Stängel dazu geben.
bei hoher Hitze den Zucker schmelzen lassen.
Vorsicht! Er darf nicht zu lange schmelzen, da er sonst bitter wird!
Hat der Zucker eine klebrige, flüssige Konsistenz, gibt man die Walnuss/ Sesam Mischung wieder dazu und rührt alles so lange, bis alles mit der Caramel Masse gemischt ist.
Wieder in die Schüssel zurück geben und auskühlen lassen.

Der Teig wird nun auf der Innenseite mit BELFINA Balance Pflanzenfett bestrichen und anschliessen kommt die Füllung drauf. Diese darf nicht bis ganz nach aussen ausgelegt werden, damit man den Teig nachher gut zu einem Päckchen falten kann. Ca. 40×50 cm gross.

Nun wird der Teig an den beiden schmalen Enden nach innen geklappt. Die beiden langen Seiten anschliessend auch.
Damit der Strudel beim backen so richtig knusprig wird, streiche ich erneut vom BELFINA Balance Pflanzenfett oben drauf.

In der Mitte des Ofens wird der Strudel nun bei vorgeheiztem Ofen bei ca. 180° Umluft während ca.25- 30 Min . gebacken.

Er ist richtig, wenn die Oberfläche schön knusprig, goldbraun gebacken ist.

Den Strudel herausnehmen und noch warm mit Puderzucker bestäuben.  

Selbstverständlich darf jetzt ein feiner Kaffee dazu nicht fehlen!

En Guete und eine ganz tolle Sommer Woche mit schönen langen Tagen!

Was natürlich ganz hervorragend dazu passt: 1-2 Kugeln Vanille- Eis oder die klassische Vanille Creme.

Hinterlasse eine Antwort